Seezeichenversetzer / Tonnenleger

"LÜTJEOOG"
1:33

WSA EMDEN / Hafen Norderney

 


Beim durchstöbern einiger alter Schiffsmodell Zeitschriften fand ich, so um 1998, die Pläne der Lütjeoog.

Den Zeitungen lagen zwei Pläneund bei, ausserdem waren ca 12 s/w Bilder abgebildet.


Die LÜTJEOOG sollte mein erstes selbstgebautes Modell werden!
Beim umsetzten des Rumpfes half mir damals noch mein Vater. Den Restlichen Bau des Modells wollte ich aber selbständig schaffen.
Der Rumpf ist aus Sperrholz und Innen wie Aussen GFK verstärkt.
Aufbauten bestehen aus Polystyrol und Messing. Da ich zu der Zeit nicht die Möglichkeiten und das Geld hatte mir das Original Schiff auf Norderney anzusehen mussten die Bilder und der Plan zum bauen reichen.
Ich hab die Lütjeoog im Auslieferungszustand um ca. 1979 nach dem vorliegenden Plänen gebaut.

 

Erst 2013 ergab sich für mich und meine Lütjeoog ein Treffen und eine Fahrt auf der großen Lütjeoog.
Ein Danke geht nochmal dafür an Kapitän Bakker und das WSA Emden.

 Ich hab nach Fertigstellung meines Modells immer mal wieder versucht zur Lütjeoog zu kommen, leider immer ohne Erfolg. Nach einiger Zeit hatte ich, über den WSA Tonnenhof in Emden, Kontakt zum Kapitän Bakker bekommen der mich herzlich eingeladen hat Ihn auf der Lütjeoog am Tag der offenen Tür der WSA Emden zu besuchen. Also mein Modell ins Auto und hin. Ich durfte auf der großen Lütjeoog sogar ne Runde durch den Emdener Hafen mitfahren. Dafür wollte Herr Bakker gern auch mal mein Modell steuern.

Ein Becken mit Wasser war an dem Tag vorhanden. Es scheint im gefallen zu haben ! Mir auf jeden Fall !!

Kapitän Bakker meinte bei der Fahrt mit meiner Lütjeoog
"...och der fährt exakt so schei...wie die Große. Hast du gut hinbekommen..."

 

Technische Daten zum Modell:

Plattboden Rumpf mit halb getunnelten Schrauben (kann im Watt trocken fallen, extrem wenig Tiefgang)

Länge ü.a. 64,5 cm, Breite ü.a. 22,5 cm, Tiefgang 3,2 cm, Höhe ü. CWL 47,0 cm, Gewicht ca. 4,5 Kilo

2 x Bühler "CARRA " 6 Volt Motoren auf 40 mm Messing Vierblatt Proppeler.

Akku: S3 11,1 Volt 5000 mAh, Fahrzeit ca. 3 Stunden

Besucherzaehler