ATD 2411

IMO: 9597355

"ZP BOXER"

1:50



 

Erste Bilder vom Bausatz.  Ein Baubericht folgt in Kürze...

Der hier auf den Bildern zu sehende Bausatz ist ein Prototyp aus China.

Ein dortiger Hersteller hat Ihn mir verkauft um Ihn zu testen.
Es sind, ausser der Elektronik, alle Komponenten zum Bau des Models vorhanden.

Was es nicht gibt, wie so oft in China, ist eine Bauanleitung.
Wie zu sehen ist ist der Satz sehr umfangreich. Es können mehrere baugleiche Schlepper daraus gebaut werden.

 

Lasst Euch überraschen wie ich mit dem Bausatz zu recht komme.

 

Ich werde wie gewohnt dazu berichten!

 

 

 Das ist alles was vom Hersteller als Anleitung kam.

 

Es gibt den Bausatz in Deutschland so noch nicht Im Handel !!!!

Wenn dann findet Ihr den zu teuren Bausatz hier :

https://www.ebay.de/itm/DAMEN-2412-WORK-BOAT-1-48

 

 

 

 

 

Ach je ich wollt nur mal die Teile zusammen setzten, nichts passt exakt. Alles wirkt eher eirig.

Die Kugellager die direkt im Wasser laufen, hab ich vorsorglich schonmal gegen Sinterbronzelager getauscht.

Die gammeln mir nur weg sonst.

Es waren keine Schrauben zur Montage im Kit. Ich hab von mir 1,6 mm Schrauben genommen um die Teile zu verbinden .

Dreht man die etwas zu fest an bricht das Kunststoff weg.

 

Ich hoffe der Rest passt besser.

 

 

Egal wie die Qualität so ist, ich bin angefangen damit dann bau ich auch weiter......

 

Als Antrieb hab ich mich für ROXXY C35-30-45 300kv / 314990 entschieden.

Die machen bei 11,1 Volt später 3330 RPM. Das reicht völlig.

Servos sind von Carson Low Profil 180° mit Metalgetriebe 500502047

 

 

 

Alle Komponenten sind angekommen und nun verbaut.

Die Riehmen sind 6mm GT2 auf je zwei 20Z Scheiben. Ich muss hier nix untersetzen deswegen die gleiche Scheiben.
Das wackeln der Motorfundamente hab ich mit je einer 2mmGFK Stütze, nach achtern, am Fundament behoben.

Um bei diesem Modell mal meinen immer so ausgeprägten Kabelwust zu bändigen, hab ich mich für das verlegen der Kabel unter der Akkutasche entschieden. Die Tasche ist aus 2mm GFK gebaut umd rausnehmbar.

So das ich jederzeit an alle Kabel kommen kann. Die verbauten WAGO´s kommen später noch weg.

Das Setup läuft, nun kommt noch das feine einstellen auf dem Sender, und wenn der Frost weg ist eine Probefahrt im Pool.

 

Es geht mal wieder weiter.Ich hab das Setup im Innern fertig.

Der Kahn fährt gut. Die Antriebe sind besser als ich gedacht hatte.

 

Da das erledigt ist, hab ich mit der Trimmung angefangen.

Die hinteren Finnen sind hohl. Die wurden mit 2mm Bleischrot gefüllt und dann mit 2K Epoxy vergossen.

So hab ich 400g Gewicht unterbringen können. Was an Gewicht noch fehlt wird später in einer art "Tasche" mit  Bleischrot gefüllt.

 

 

Das Deck hab ich auch schon aufgesetzut und mich nach der letzten Probefahrt dazu entschlossen mit der achtern Winde weiter zu machen.......

War ne blöde Idee, aber die Winde läuft und ist drauf.
Das hält nicht lange und zum schleppen ist die so auch nicht das wahre.

Ich würde die später wohl nochmal komplett selbst bauen. Aber erstmal ist sie so fertig.

Innenkern aus POM mit ner 3mm Edelstahlwelle und dann auf nen Zahnrad Schneckengetriebe von Lemo Solar.

Der Motor macht 600 Umdrehungen bei 6 Volt. Das Getriebe ist 1:60 untersetzt, das macht an der Trommel: 600:60 = 100U/min.

Das reicht völlig und Kraft ist satt da.....

 

Weiter gehts mit den ersten Fotoätzteile.

Das noch das Beste am ganzen Kasten. Leider gibts keine Anleitung wo die ca 300 Teile hin gehören.

Also suchen, schätzen und mit original Bildern vergleichen

 

 

So nun gehts mal wieder weiter.

Opferanoden, Seekästen sind nicht im Bausatz, die kommen von mir.

Sind nicht ganz Scale, aber ich hab nix besseres gefunden.

Farbe kommt auch drauf.

Leider sieht man nach dem grundieren das die Quallität nicht die tollste ist.

Viel nacharbeiten ist angesagt.

Naja......mit Lack siehts dann doch gut aus .

 

Ich denk noch so beim messen, da stimmt doch was mit dem Rumpf nicht.....

... und richtig auf der StB Seite 5x Vorreiber und an BB nur 3x....

So ein scheixx....wieder was narcharbeiten.......

 

Die Ostertage hab ich mal genutzt um was fertig zu bekommen.

Wie immer bei dem Bausatz nur unter Mühen und mit Rückschlägen.....Naja das Ergebniss zählt.....

Haftgrund Grau und Oxydrot (Antifouling) von Albrecht Lacke. Rot, Grau, Schwarz, Blau usw. alles von ELITA.de

 

Alle Fender waren im Bausatz aus Plastickzeug. Ich hab mal alles durch Gummi ersetzt. Wie immer von mir selbst abgegossen....
Wie das geht?
Ganz einfach.....hier nachlesen und nachmachen: Gummi Fender selbst herstellen

Die Spanngurte für die Fender sind aus gewaxter 2mm Schnur.

Die Decals für den Rumpf hab ich nur mit Mühe und Not fest bekommen. Erstens kleben die nicht gut, und zweitens lösen die sich auf wenn Schutzlack rüber gesprüt wird....was für ne Scheixxx.......

Na ja irgendwie gings dann doch ohne zu große Schäden.

Werd jetzt erstmal die Winde fertig anschließen und Trossen aufspulen. Wenn das auch fertig ist bau ich am Aufbau weiter.....

Nach dem ich mich mal wieder massiv über den Bausatz geärgert hab, gibt´s hier doch wieder was Neues zu sehen.
Reling und Farbe sind drauf.

Wobei die Reling nicht dem Original entspricht, da die Stützen im Bausatz falsch sind.

Ich hatte keinen Bock jetzt auch noch alle Stützen zu tauschen.

Dann passen die Aufkleber im Bausatz nur bedingt zum Schiff. Teile sind sie sogar komplett falsch.

Siehe IMO Nummern. Eine gibt es garnicht als Schiff und die zweite ist nen China Frachter........ was für ne Scheixxx.....

Egal ich seh zu das ich die irgendwie ersetzte....
Ansonsten wirds ja langsam was.

 

Nächster Schritt ist den im Bausatz nicht vorhandenen Mast selbst zu bauen....

 

Der Mast ist aus einigen Teilen des Bausatzes und PS Rohr entstanden. Frei nach Bildern und dem Generalplan von Damen.

 

Weiter gehts also mit der Brücke. die Reling musste ich mir selbst bauen.
Die Stützen waren zwar im Bausatz aber alle falsch herum gefertigt.

Was fürn Scheixx.....

 

Da ich die Brücke innen nicht ausbauen wollte hab ich die Fenster mit Tamiya Rauchspray gedunkelt.

Sieht ganz gut aus ist nur etwas sehr dunkel geworden. Da muss ich wohl nächstes mal etwas wenig auftragen.....

Alle Fensterahmen sind nur 0,22 mm dick und wurden mit Klarlack angeklebt.

 

Nach gut 10 Stunden Spass mit zig dünsten Litzen hab ich den Pott endlich fertig. Alles läuft und das Licht lässt sich, wie immer, per Momo Sauerland Modul schalten.

Ich bin ,nicht ganz, Zufrieden.

Der Kunde ist glücklich....das zählt!

 

Bilder aus dem Fotostudio gibts noch und dann kommt der in die Kiste bis der Kunde kommt.

 

Dann gibts auch Fahrbilder....

 

 

 

Bleibt gespannt und gesund !

Counter/Zähler