Pfingsttour Augstfelde, Rostock, Wismar, Warnemünde, Lübeck und Umland 22.05.2016

Meine Frau und ich waren noch nie in der Gegend um Rostock / Wismar .
Da zu der Zeit Freunde auf dem Campingplatz Augstfelde nähe Plön Urlaub machten, hatten wir uns da angeschlossen um von dort aus die Region zu erkunden.
Schöne Gegend mit schönen Häfen und Museen.

Leider wars Wetter nicht gut und so waren wir viel mit dem Auto und wenig mit dem Schlauchboot unterwegs.

Wir sind dann vor dem Regen und nur noch 12 Grad nach Rostock ins Hotel ausgewichen.
Da es zwischen den Schauern trocken war wurde Rostock erkundet.

 

 

Da war die Welt noch in Ortnung. 26 Grad, Sonne satt und ein super Campingplatz.

Eine Tour mit Schlepper und Luftboot haben wir noch drehen können bevor der Wind und der Regen kamen.

Wir sind dann vor dem Regen und nur noch 12 Grad nach Rostock ins Hotel ausgewichen.
Da es zwischen den Schauern trocken war wurde Rostock erkundet.

MultiCat Arbeitsschiff C-ODYSSEY von Leask Marine lag an der Pier. Schön mal so einen aus der Nähe zu sehen.
Weitere Infos zum Schiff gibts hier: http://www.leaskmarine.com/vessels/mv-c-odyssey

Kurzer Streifzug durch den fast leeren Museumshafen Rostock. Leider war der Eisbrecher für Besucher gesperrt.

Da das Wetter schlechter wurde gings zur alten Gartenschau in Rostock und da auf das Museums Schiff FRIEDEN das das Schifffahrtsmuseum Rostock beheimatet. http://www.schifffahrtsmuseum-rostock.de/
Super Ausstelung und schönes Schiff. Immer einen Besuch wert !!!

Wir haben im Schiff die schlimmsten Schauer abgeritten um dann noch kurz durch den restlichen Museums Park zu gehen.
Da liegt auch noch einiges Interessantes rum.

Schlepper Saturn (leider in schlechtem Zustand). Den gab es mal als Baukasten von Graupner.
Mehr Infos zum Schiff gibts hier http://www.schifffahrtsmuseum-rostock.de


Von Rostock gings weiter nach Lübeck. Hier war dann auch das Wetter endlich wieder toll.

Hier endet nun unser Urlaub und die Rundreise. Wir haben noch viel viel mehr gesehen aber ich denke die Bilder sind schon ein guter Abriss der Zeit die wir hatten.
Unsere letzte nacht in Lübeck haben wir auf dem Wasser verbraucht. Das Hotelschiff MARYLOU hatte uns so gefallen das wir uns ne Kabine gebucht hatten. Ich hab selig und ruhig ca 1,20 m unter Wasserspiegel geschlafen.

Besucherzaehler